Kapok

wild wachsende Naturfaser mit erstaunlichen Eigenschaften

Kapokfasern werden gewonnen aus den Früchten des Kapokbaumes (Ceiba pentandra). Diese wachsen wild in tropischen Mischwäldern ohne jegliche Insektizid- oder Düngemittelbehandlung. Die Fasern selbst sind glatt, transparent und besonders leicht.
Kapokfasern, Kapok

extra leichte Kapok-Faser

Weil die Kapokfaser hohl ist, gilt sie nach Pappelflaum als leichteste natürliche Textilfaser der Welt. Die Lufteinschlüsse in diesen Hohlräumen sorgen ganz nebenbei für beste Wärmeisolation.
Die Fasern besitzen einen feinen Wachsüberzug, der verhindert, dass Kapok Feuchtigkeit aufnehmen. Lange Zeit wurde Kapok daher als Füllung von Schwimmwesten und Rettungsringen verwendet.

 

Kapok als Polstermaterial

Aus Kapok werden z.B. Vliese hergestellt, die als polsternde Abdeckung in Matratzen verwendet werden.
Als lose Fasern finden Sie Kapok in Kissen als besonders leichte Füllung.
Mit anderen Fasern vermischt werden die wasserabweisenden Eigenschaften kombiniert z.B. mit weicher und wärmender Biobaumwolle. Diese Vliese werden beispielsweise in Bio-Futons verarbeitet.

Die Pflanze erzeugt einen Bitterstoff, der es vermag, Bakterien fernzuhalten. Verwendet wird Kapok in unseren Artikeln nur in bester Qualität und zwar 1a Javakapok "supergrade".
Besondere Merkmale sind lange Haltbarkeit, gleichmäßige Länge und Dicke und besondere Reinheit der Kapokfasern.

Zurück

Parse Time: 0.113s